B O ß E L C L U B   K i r c h s e e o n  e. V. 

Was ist Boßeln :: Unsere Regeln :: Die Boßelkugel
Wie Boßel nach Kirchseeon kam :: Mitgliedsantrag :: Satzung

 

Was ist Boßeln ?



Boßeln ist ein traditionelles friesisches Heimatspiel, getreu nach der Devise:
Der geborene Friese lernt zuerst das Laufen, dann aber Boßeln.
Die älteste verbriefte Urkunde stammt aus dem Jahre 1585, als Herzog Adolph von Gotorf der Husumer Kegel- und Boßeljugend das Üben im Husumer Schloßpark erlaubte.

Boßeln ist in Norddeutschland Volkssport. Vom Freizeitsport bis zum Leistungssport mit Wettkämpfen und Meisterschaften sind alle Ausübungsformen zu sehen.
Der Verbreitungsgrad des Boßelns ist aber nicht auf den Norden Deutschlands beschränkt. Vielmehr ist es ein internationaler Sport, der u. a. auch in Irland, Spanien, Italien und USA ausgeübt wird.

Ziel des Spiels ist es, mit einer Kugel weite Würfe zu erzielen, um so eine festgelegte Strecke mit möglichst wenigen Würfen zurückzulegen.


 

Logo   © 2007-2020 by M. Stengert  
 
Homepage Bosselregeln