B O ß E L C L U B   K i r c h s e e o n  e. V. 

Was ist Boßeln :: Unsere Regeln :: Die Boßelkugel
Wie Boßel nach Kirchseeon kam :: Mitgliedsantrag :: Satzung

 

Kirchseeoner Regeln



Über die Jahre hinweg haben sich verschiedenste Varianten des Boßelsports entwickelt, der BC Kirchseeon betreibt folgende Version:
Treten zwei Mannschaften (ca. 6-8 Werfer/Team) gegeneinander an, wird meist eine etwa 4-5 Kilometer lange Strecke ausgesucht. Die Reihenfolge der Werfer innerhalb der Mannschaften wird vorher festgelegt.

Das zurückliegende Team muss dann so lange werfen, bis es den Gegner wieder eingeholt hat, wobei jede Mannschaft von dem Punkt aus werfen muss, an dem ihre Boßelkugel zuletzt liegengeblieben ist. Kommt eine Kugel vom Weg ab, darf sie im rechten Winkel wieder auf diesen zurückgelegt werden.
Zum Schluss hat die Mannschaft mit den wenigsten Würfen gewonnen.

Generell gilt: Je größer der Krafteinsatz, desto größer die mögliche Wurfweite, allerdings geht auch die Kontrolle verloren. Um weite Würfe erziehlen zu können, muss der Werfer die Strecke richtig "lesen" und Unebenheiten, Gefälle sowie Kurven im Wurf einkalkulieren - ansonsten würde die Kugel schnell die Strecke verlassen und liegenbleiben.
Die Wurftechnik bleibt jedem Spieler selbst überlassen.


 

Logo   © 2007-2020 by M. Stengert  
 
Bosseln Bosselkugeln